article-header

Good Business

Lasst uns über Smartphone-Innovationen sprechen

Good Business

Liebe Smartphone-Branche, ich denke es ist an der Zeit, dass wir eine ehrliche Diskussion über eines der Leitmotive dieser Branche führen. Lasst uns über “Innovation” sprechen.

Jetzt, da sich die Welt gefühlt langsamer dreht, hatte ich etwas Zeit, um über dieses Thema nachzudenken. Und ehrlich gesagt glaube ich, dass wir dabei sogar die grundsätzlichen Fragen falsch verstanden haben. Sollte es denn wirklich darum gehen, wie innovativ wir sind und welches Projekt der nächste Durchbruch sein könnte oder sollten wir uns nicht besser fragen, warum wir diese Ziele überhaupt verfolgen – und auf welchem Level?

In den letzten Jahren haben wir “Innovation” in Reinform erlebt, während der Trommelwirbel der Veröffentlichungen und Enthüllungen immer schneller wurde.

Die rasante Aufeinanderfolge der Neuerungen hat uns an einen Punkt geführt, an dem das nächste Großereignis immer schon an der nächsten Ecke wartet und uns irgendwann gar nichts mehr überrascht. Der Wettstreit um immer schmalere Ränder, Fingerabdruck-Scanner im Display und die Anzahl der Kameras ist in vollem Gange. Versteht mich nicht falsch: Viele Hardware Upgrades finde ich durchaus interessant – aber sind die besseren Funktionen der Flagschiffe wirklich groß genug, dass sie es rechtfertigen, Smartphones immer mehr als Wegwerfware zu sehen?

Nehmen wir also den Begriff “Innovation” und erweitern ihn vom 100-Megapixel-Bereich auf eine breitere Unternehmensebene. Da ich derzeit zu Hause sitze, habe ich mich der Gartenarbeit gewidmet. Verzeiht mir daher die Anspielung auf Gemüse, aber stellt euch ein Unternehmen doch einmal als Zwiebel vor. Die äußerste Schale ist die Kommunikation, also die Art und Weise, wie sich Marken präsentieren. Schaust du unter diese Schicht, siehst du das Marketing – die Werbung, die Dienstleistungen, die Informationen zu Preisgestaltung und Produkten. Im Inneren befindet sich der Kern, um den herum alles aufgebaut ist: Unternehmenswerte, Unternehmenskultur, Prozesse und Systeme. Wir müssen aufhören, Innovation als ein Phänomen auf der Oberfläche, der äußeren Schale, zu betrachten. Innovation muss für alle Unternehmen tiefer gehen, sie darf nicht nur aus symbolischen Gesten auf der äußeren Schicht bestehen, sondern muss vielmehr eine grundlegende Neuverdrahtung des gesamten Business’ aus dem Kern heraus sein.

Bas van Abel präsentiert die Entwicklungsgeschichte von Fairphone auf der TEDxAmsterdam.

Fairphone stellt sich dieser Herausforderung und versucht, die vorherrschende Meinung darüber, was richtig, was falsch und was unmöglich ist, in Frage zu stellen. Durch das Aufzeigen von Lösungen und den Aufruf an die Branche, diese Lösungsansätze zu übernehmen und dem Konsumenten somit eine Wahl zu bieten, möchte Fairphone zuerst sich selbst und danach die gesamte Konsumwirtschaft transformieren.

Unsere Mitarbeiter, Investoren und Förderer sind überzeugt, dass eine faire und zirkuläre Wirtschaft nicht nur möglich, sondern auch notwendig ist.

Das ist bereits in Arbeit. Keinen Moment zu früh, denn die Technologie der Zukunft wird zu großen und einschneidenden Veränderungen führen. Die “mobile-first“-Welt hat noch gar nicht richtig begonnen. Das Problem ist, dass die Produktion eines neuen Smartphones, insbesondere das Gewinnen der darin enthaltenen seltenen Materialien, 85 – 95 % der gesamten CO2-Emissionen des Geräts bei einer “Lebensdauer” von zwei Jahren entspricht. Das bedeutet, dass der Kauf eines neuen Smartphones so viel Energie verbraucht, wie es benötigen würde, um ein Handy ein ganzes Jahrzehnt lang zu laden und zu benutzen. Der Trend hinter den Kulissen der Elektronikbranche ist dabei irgendwie widersprüchlich: Wir sollen glauben, dass sich neue Smartphones immer mehr voneinander unterscheiden, während sie sich in Wirklichkeit immer mehr ähneln. Für die Tech-Giganten funktioniert das bestens. Auf Internetseiten werden Daten akribisch verglichen und bewertet – dabei muss man schon ein Experte sein, um die kleinen Unterschiede erkennen und ihre Relevanz beurteilen zu können.

Wir werden angehalten, auf die kleinsten Veränderungen zu achten, während sich der Alltagswert von Smartphones im Großen und Ganzen doch sehr ähnelt. Viele Dinge, die als Vorteil angepriesen werden, sind allenfalls psychologischer Natur. Anders ausgedrückt: Die technischen Daten sind nicht der maßgebliche Faktor bei einem Handy. Statt sich über kleinste Details aufzuregen, die ein bestimmtes Smartphone auszeichnen, wäre es ehrlicher zu sagen, dass die meisten Geräte heutzutage nahezu identisch sind. Mit gewaltigen Produktpräsentationen versucht man, um den heißen Brei herumzureden: Darum nämlich, dass auf der technischen Ebene fast keine Innovation stattfindet. Das Smartphone des aktuellen Jahres ist so ziemlich das Gleiche wie das aus dem Vorjahr. Das ist gut, denn falls du ein funktionierendes Smartphone besitzt, kannst du das ganze Gerede über Innovation einfach noch eine Weile ignorieren und dein Smartphone einfach behalten.

Merke: Das nachhaltigste Smartphone ist das, welches du bereits besitzt.
Möchtest du deinem Smartphone ein möglichst langes Leben geben? So geht’s>> 

Share this post

Related beiträge See all posts

  • We’ve scaled Fairtrade gold

    We’ve scaled Fairtrade gold

    We have paved the way to source more Fairtrade gold! Together with Fairtrade, we have partnered with Hirose Electric Co., Ltd. in Japan in order to integrate more Fairtrade gold into our supply chain. Our relationship with Hirose and Fairtrade continues our support of ASM gold projects and miners. This is an incredible stepping stone...

    Read more
  • Let’s talk about industry scoring systems

    Let’s talk about industry scoring systems

    As people become more aware of the importance and possibilities of sustainability in electronics, industry rating systems are increasingly common to see listed next to a product, or announced with great fanfare in a company blog post. Lots of us look for specific rating labels when considering purchases - like the French Repairability Index. But...

    Read more

Abonniere unseren Newsletter, um regelmäßig über alle Neuigkeiten rund um Fairphone

Melde dich für den Newsletter an und erhalte 5€ Discount auf deine nächste Bestellung.

Dein Rabatt von 5€ wird an die von dir angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Der Gutschein kann bei deiner nächsten Bestellung über 75 € eingelöst werden. Bitte beachte, dass unsere Kommunikationssprache Englisch ist. Wir bitten dich um deinen Namen und deine E-Mail-Adresse, damit du unseren Newsletter für tolle Projekt-Updates erhalten kannst. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen. Wir verwenden MailChimp als E-Mail-Plattform. Indem du auf „Abonnieren“ klickst, erkennst du an, dass die von dir angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Geschäftsbedingungen übertragen werden.

Close